T. C. Boyle, 1948 in Peekskill (Hudson Valley) geboren, war nach ausschweifenden Jugendjahren in der Hippie- und Protestbewegung der 60er Jahre Lehrer an der High School in Peekskill und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten in namhaften Zeitschriften. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Kalifornien und unterrichtet seit 1986 an der University of Southern California in Los Angeles „Creative Writing“. Für seinen 1987 erschienenen Roman „World´´s End“ erhielt Boyle den PEN/Faulkner-Preis.

  1. T.C. Boyle: Startseite Hits 260
  2. T. C. Boyle – Wikipedia Hits 220
  3. tcboyle.com (englisch) Hits 252
Laufzeit
ca. 593 Min.
0% von 0 Stimmen
Wenn das Schlachten vorbei ist
Laufzeit
ca. 60 Min.
0% von 0 Stimmen
Der Polarforscher
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.