Ruth Rendell

Ruth Rendell wurde am 17. Februar 1930 in South Woodford/London als Tochter eines Lehrerehepaars geboren. Später arbeitete sie zunächst als Journalistin bei einer kleinen Wochenzeitschrift. Ihr erstes Buch erschien 1964. Seitdem hat sie an die vierzig Romane und vier Bände mit Kriminalgeschichten verfasst. Bekannt wurde sie hauptsächlich durch ihre Kriminalromane mit Inspektor Wexford. Dreimal schon erhielt sie den Edgar-Allan-Poe-Preis und zweimal den „Golden Dagger Award“. 1997 wurde sie mit dem „Grand Masters Award“ der Crime Writers Association of America, dem renommiertesten Krimipreis überhaupt, ausgezeichnet und darüber hinaus von Königin Elizabeth II in den Adelsstand erhoben. Heute lebt sie, die auch unter dem Pseudonym „Barbara Vine“ als „Königin der Kriminalliteratur“ gefeiert wird, in London.

Ruth Rendell – Wikipedia Aurufe 204
0% von 0 Stimmen
Mordsurlaub. 12 spannende Krimis für unterwegs ca. 208 Min.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.